Windsichter

Windsichter trennen Partikel mittels eines Luftstroms unter Nutzung des Verhältnisses von Trägheits- und/oder Schwerkraft zum Strömungswiderstand.

Einfache Windsichter

In diesen Windsichtern, die aus einer Blashaube und einer Saughaube bestehen, werden Leichtfraktionen wie Folien und Papier von anderen schweren Fraktionen getrennt. Sie werden mit ihren variablen Blas- und Saugleistungen z.B. in der Folien- und Papiertrennung eingesetzt.

Drei-Fraktionen-Trenner

Bei dem NESTRO Drei-Fraktionen-Trenner NDFS 14 zum Erzeugen einer reinen PET-Fraktion wird das zu sichtende Material über ein Beschleunigungsband mit regelbarer Bandgeschwindigkeit dem Sichtergehäuse zugeführt. Durch eine gezielte Luftströmung wird die Abwurfparabel des Sortiermaterials gespreizt. Schwer- und Leichtgut können nun separat vor und hinter dem rotierenden Trennscheitel aufgefangen werden. Das Leichtgut wird von unten angeblasen und im oberen Bereich des Sichters durch eine stufenlos verstellbare Saughaube erfasst und dem Leichtgutabscheider zugeführt. Der Sichter arbeitet im Umluftbetrieb, wobei 10% bis 40% Überschussluft einer Entstaubung zugeführt wird. Entsprechende Maßnahmen im Sichtergehäuse unterbinden ein Mitreißen von Leichtgut in den Schwergut- und Zielfraktionsstrom. 

Datenblatt Windsichtung - DE EN FR

kontaktaufnahme

Kontaktaufnahme

Ich will mehr wissen

Bitte nehmen Sie persönlich zu dem
nebenstehenden Thema Kontakt mit mir auf.
*Pflichtfelder