Lignothermic Stroh

NESTRO hat seine Produktentwicklung auf die Schonung von Rohstoffen ausgerichtet. Durch Trennung und Aufbereitung von Reststoffen entstehen mit Hilfe unserer Lösungen wiederverwendbare Wertstoffe. Mit der "Lignothermic" Strohheizungsanlage können im landwirtschaftlichen Bereich vorhandene Rohstoffe effektiv genutzt werden. Viele Vorteile machen diese Strohheizung für Sie zur richtigen Lösung.

Flexibel einsetzbar

Bei der Montage in Seecontainern ist die Heizungsanlage jederzeit umsetzbar und begleitet Sie selbst bei einem möglichen Standortwechsel.

Vielfältig verwendbar

Ob Stallungen, Mastanlagen, Wohnanlagen oder Wohnhäuser: Mit einer Heizleistung von bis zu 800 kW können verschiedenartige Gebäude mit unterschiedlichem Bedarf beheizt werden. Die Integration in einen bestehenden Heizkreislauf und Verwendung vorhandener Technik wie Pufferspeicher ist problemlos möglich.

Umweltfreundliche Verbrennung

Bei der Verbrennung von Stroh wird lediglich das während des Wachstums im Stroh gebundene CO2 wieder freigesetzt. Somit entstehen keine zusätzlichen Belastungen wie z.B. durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe. Zurückbleibende Asche (Anteil ca. 5 %) muss nicht kostenintensiv entsorgt werden, denn sie ist ein wertvoller Dünger für die Nutzflächen und kann so direkt in den Kreislauf zurück geführt werden.

Betriebsbeispiel 600.000 kWh

Szenario: Der jährliche Heizbedarf eines landwirtschaftlichen Haushaltes mit Wirtschaftsgebäuden und zusätzlichen Wärmeabnahmequellen liegt bei durchschnittlich 3.000 Stunden Voll-Lastbetrieb mit 200 kW Kesselleistung.

Analyse:

Öl Stroh
Brennwert 9,5 kWh/Liter 4 kWh je kg
Bedarf
(600.000 kWh/Jahr)
63.150 Liter
(600.000 kWh / 9,5 kWh)
150 Tonnen
(600.000 kWh / 4 kWh)
Preis 0,60 Euro je Liter 70,00 Euro (geliefert) je Tonne
Gesamtkosten/Jahr 37.890,00 € 10.500,00 €

Es ergibt sich eine Ersparnis von ca. 27.400,00 Euro pro Jahr.


 Betriebsbeispiel für die angegebene Heizleistung

  • ca. 300 Stammsauen mit Abferkelplätzen
  • ca. 1.000 Ferkelaufzuchtplätze
  • ca. 600 Jungsauen-Aufzuchtplätze
  • 2 Wohneinheiten
  • Getreide- und Maistrocknung


(alternativ zu Pos. 1-3: Hähnchenmast / Legehennenhaltung etc.)

weitere Infos anfordern

kontaktaufnahme

Kontaktaufnahme

Ich will mehr wissen

Bitte nehmen Sie persönlich zu dem
nebenstehenden Thema Kontakt mit mir auf.
*Pflichtfelder