Chronik

Das Unternehmen entwickelt sich

1977

Am 19.12. wird die Firma NESTRO mit Sitz in Bad König / Odenwald gegründet.

1978

Einstellung der ersten 2 Mitarbeiter.
In Kirch-Brombach / Odenwald entsteht auf 220 m² die erste Produktions- und Bürofläche.

1979

1979

Kauf einer ehemaligen Schokoladenfabrik mit 2.000 m² Hallenfläche auf 5.000 m² Betriebsgelände (Werk I) in Röllbach / Spessart.

1980

Umzug mit dem Firmensitz nach Röllbach.

1983

1983

Entwicklung des NESTRO Gegendruckfilters. Diese Zwischenfilter werden zusätzlich zu der Rüttlung mittels sog. Filterspülluft abgereinigt. Da jedes Filterelement eine separate Kammer darstellt, kann kontinuierlich elementeweise abgereinigt werden. Ein Dauerbetrieb wird möglich.

1984

1984

Kauf einer ehemaligen Schneiderei mit 1.000 m² Hallenfläche auf 8.400 m² Betriebsgelände in Röllbach. Einrichtung eines Vertriebslagers (Werk II).

1987

Eröffnung einer Niederlassung als Vertriebs- und Produktionsstandort in Versmold / Westfalen mit 1.000 m² Produktions- und Lagerfläche auf 8.900 m² Betriebsgelände.

Ausbau des Werkes II in Röllbach auf eine Produktions-, Lager- und Bürofläche von 7.000 m².

1990

1990

Eröffnung eines Vertriebsbüros in Eisenberg / Thüringen am 1.7. mit 500 m² Büro- und Lagerfläche.

NESTRO stellt auf der Leipziger Frühjahrsmesse aus und findet neue Kunden in Osteuropa.

1992

1992

Errichtung eines Produktions- und Bürogebäudes und Verlagerung des Firmensitzes nach Hainchen / Thüringen bei Eisenberg.

1993

1993

Einweihung des 5.000 m² großen Produktions- und Bürogebäudes in Hainchen mit modernem Blechbearbeitungszentrum auf 44.000 m² Betriebsgelände.

1993

Entwicklung des NESTRO Unterdruckfilters mit integrierten Reingas-Ventilatoren mit deutlich verbessertem Wirkungsgrad.

1994

1994

Fertigstellung des Gästehauses "Landhaus Ruhenest" in Blockholzhausbauweise mit 10 Zimmern sowie einer Gaststätte in unmittelbarer Nähe zum Werk 3 Hainchen.

1998

1998

Gründung unseres Schwesterbetriebs NESTRO PPHU Sp. z o.o. mit 3.800 m² Produktions- und Bürofläche auf 39.000 m² Betriebsgelände in Stare Olesno / Polen. Integration des Vertriebsteams.

Verdopplung der Produktionsfläche in Hainchen auf 10.000 m².

1999

1999

Gründung unseres Schwesterbetriebs NESTRO Hungária Kft. mit 900 m² Produktions- und Bürofläche auf 17.000 m² Betriebsgelände in Pecs, Ungarn.

2000

Eröffnung eines Vertriebsbüros in Kiew / Ukraine

2006

2006

Gründung der NESAB GmbH, Steuerungs- und Automatisierungsbau, die später mit der NESTRO Lufttechnik verschmolzen und als Unternehmensabteilung fortgeführt wird.

Konzeption einer Heizung zur effektiven Verbrennung von nachwachsenden Rohstoffen, vornehmlich Stroh. Entwicklung einer dafür notwendigen Zerkleinerungsmaschine für Strohballen, den sog. Ballenauflöser.

Die NESTRO Lufttechnik, Hainchen, wird erfolgreich zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.

2007

2007

Der „Große Preis des Mittelstandes“ geht an die NESTRO Lufttechnik, Hainchen.

2007

Große Feier anlässlich des 30jährigen Bestehens des Unternehmens. Herr Nettelnstroth erzählt die Entwicklung des Unternehmens in einer speziellen Jubiläumsbroschüre.

2008

2008

Paulus Nettelnstroth wird mit dem Lothar-Späth-Preis ausgezeichnet.

Verlagerung der Produktion von Versmold nach Hainchen. Schließung der Niederlassung.

2014

2014

Erweiterung der Produktionsgebäude in Olesno um weitere 800 m².

2014

Vorstellung des ersten für die Innenaufstellung geeigneten Entstaubers mit einem Volumenstrom > 7.000 m³/h, dem NE 350, auf der Messe Holz-Handwerk in Nürnberg.

2015

2015

Besucher der LIGNA können in Halle 26 die größte temporäre Staub- und Spänefilterung der Welt bestaunen. Insgesamt 35 Vorführmaschinen der HOMAG-Unternehmensgruppe werden über 450 m Leitungsrohr mittels eines Jetfilters NSJ 9/5-33 und eines Filterhauses NFHSU 9/9-30 abgesaugt. Staub und Späne werden jeweils über Brikettierpressen NBP zur Entsorgung komprimiert. Ein Video dokumentiert 16 Tage Aufbauzeit im Zeitfraffer.

2017

NESTRO feiert auf der LIGNA sein 40jähriges Jubiläum. Firmeninhaber Paulus Nettelnstroth und sein Sohn Robert schnitten gemeinsam die große Jubiläumstorte an.

Neu vorgestellt wurde der Schleifstand NST 95. Er ist mit seiner Luftleistung von 9500 m³/h der große Bruder des erfolgreichen NST 75 und schafft im Umluftbetrieb bei einem Abscheidegrad von bis zu 95% Staubfreiheit auf einer Arbeitsfläche von 5400x3100 mm.

Am 14. September übergibt Paulus Nettelnstroth die Geschäftsführung der NESTRO Lufttechnik GmbH an seinen Sohn Robert.

Unternehmensbroschüre - DE EN FR

40 Jahre